Aktuelles

Zur Übersicht

19.02.2019 | Pressemeldung

Wirtschaftsschule ab Jahrgangsstufe 6

München/Memmingen. Der Bayerische Ministerrat hat heute einen Vorstoß zur Einführung einer 6. Jahrgangsstufe an Bayerns Wirtschaftsschulen als Regelangebot zum Schuljahr 2020/21 beschlossen. Als Projekt der Stiftung Bildungspakt Bayern starteten lediglich fünf Schulen zum Schuljahr 2013/2014. Das kommende Schuljahr 2019/20 soll nun dazu dienen, die notwendigen Rahmenbedingungen für eine dauerhafte Einführung der Wirtschaftsschule ab der 6. Klasse zu schaffen.



„Ich freue mich, dass mit der Entscheidung, die Wirtschaftsschule auszubauen und die berufliche Bildung weiter zu stärken auch die Staatliche Wirtschaftsschule in Memmingen profitieren und der dort laufende erfolgreiche Schulversuch um ein Jahr verlängert wird“, so Landtagsabgeordneter Klaus Holetschek, der sich massiv für den Ausbau und eine Verstetigung bzw. flächendeckende Einführung des bewährten Modells eingesetzt hat. Ab dem Schuljahr 2020/21 können dann alle interessierten Wirtschaftsschulen die Jahrgangsstufe 6 einrichten. 

In der Ausweitung der Wirtschaftsschule sieht der Memminger CSU-Politiker ein wegweisendes Signal: „Die Wirtschaftsschule liefert einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung und unsere duale Ausbildung eröffnet den jungen Menschen einen guten Einstieg in eine erfolgreiche berufliche Zukunft“. Gerade die Nähe zur betrieblichen Praxis fördere das unternehmerische Denken und schule den ganzheitlichen Blick, so Holetschek. 

Foto: Fotolia.