Aktuelles

Dezember 2018

Anerkennung der palliativmedizinischen Dienste an den Kreiskliniken Ottobeuren und Mindelheim

München/Landkreis. Die Prüfung der medizinischen Konzepte zur Aufnahme der palliativmedizinischen Dienste an den Kreiskliniken Ottobeuren und Mindelheim in das Fachprogramm Palliativversorgung in Krankenhäusern ist abgeschlossen und erfüllt sämtliche Vorgaben. Dies teilte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml den beiden örtlichen Stimmkreisabgeordneten Klaus Holetschek und Staatsminister a. D. Franz Josef Pschierer in einem Schreiben mit.

November 2018

Klaus Holetschek Mitglied in Schlüsselausschüssen

München. „Er leistet eine wichtige und großartige Arbeit“. Diese Attribute hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder dem Memminger Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek bei seiner Wiederbeauftragung zum Bürgerbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung attestiert. Der CSU-Politiker ist der einzige Beauftragte, der weiter direkt in der Staatskanzlei angesiedelt ist.

 

Terminhinweis

Memmingen. Der Memminger Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek lädt am Donnerstag, den 13. Dezember 2018, wieder zu einer Bürgersprechstunde ein. Zwischen 15.30 Uhr und 17:00 Uhr steht der CSU-Politiker in seinem Stimmkreisbüro in Memmingen, Kramerstraße 15 (Rückseite, 2. OG), zur Verfügung und hat ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. 

Oktober 2018

Tourismus

Memmingen. Die zwölf Bauernartikel gehören zu den Forderungen, die die Bauern im deutschen Bauernkrieg 1525 in Memmingen gegenüber dem schwäbischen Bund erhoben haben. Sie gelten als die erste Niederschrift von Menschen- und Freiheitsrechten in Europa. Der Memminger Landtagsabgeordnete und Stadtrat Klaus Holetschek möchte dies auch mit Blick auf die anstehende 500-Jahr-Feier im Jahr 2025 anlässlich des ersten deutschen Verfassungsentwurfs zum Anlass nehmen, die touristische Vermarktung von Memmingen als „Stadt der Freiheitsrechte“ noch stärker zu forcieren. 

September 2018

Bayerns Kunst- und Wissenschaftsministerin Marion Kiechle in Memmingen und Ottobeuren

Memmingen/Ottobeuren. Bayerns Kunst- und Wissenschaftsministerin Marion Kiechle hat gemeinsam mit dem Memminger Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek das Hochschulzentrum am Galgenberg besucht. Bei einem Rundgang, an dem auch Oberbürgermeister Manfred Schilder, der Präsident der Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten, Professor Dr. Robert Schmidt sowie der Vizepräsident und Leiter des Memminger Hochschulzentrums, Professor Dr. Dirk Jacob, teilnahmen, machte sich die Ministerin persönlich ein Bild von der hochmodernen Ausstattung (u.a. High-Tech-3D-Drucker) und den Begebenheiten vor Ort. Am Galgenberg trifft modernste Technologie auf Fachkompetenz.