Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

09.06.2022 | Pressemeldung

Bayerische Städtebauförderung 2022

Auch Gemeinden im westlichen Landkreis Unterallgäu profitieren

München/Landkreis. Das Bayerische Städtebauförderungsprogramm ist aufgestellt. Heuer stehen insgesamt rund 78 Millionen Euro für 294 Gemeinden in Bayern zur Verfügung. Auch Kommunen im westlichen Landkreis Unterallgäu profitieren“, so der Memminger Landtagsabgeordnete und Staatsminister für Gesundheit und Pflege, Klaus Holetschek, in einer Pressemitteilung. 



„Im Bayerischen Städtebauförderungsprogramm legen wir den Schwerpunkt insbesondere auf kleinere Gemeinden im ländlichen Raum. Diese werden dort bei der Aktivierung und Stärkung ihrer Ortskerne unterstützt, auch in unserer Region. Ein besonderer Förderschwerpunkt des Programms ist es, durch Innenentwicklung und Flächenrecycling Flächen zu schonen“, so Klaus Holetschek, der sich mit Nachdruck für eine bestmögliche Förderung eingesetzt hat. 

 

Gemeinde Buxheim

 

Die Gemeinde Buxheim nimmt 2022 die Städtebauförderung wieder auf. Die diesjährigen Finanzhilfen stehen der Gemeinde für die Erstellung eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes und die Fortschreibung der Vorunter-suchungen zur Verfügung. Damit werden die Grundlagen für die gemeindliche    Weiterentwicklung unterstützt (60.000 Euro).

 

Mit einem erhöhten Fördersatz über die Förderinitiative der Städtebauförderung „Innen statt Außen“ werden zudem die Sanierung und der Umbau des Bau-denkmals „Gasthaus Löwen“ in der Ortsmitte unterstützt (2,0 Mio. Euro). Dort wird künftig das Bürgerhaus für die Gemeinde eingerichtet.

 

Markt Rettenbach

 

Die diesjährigen Finanzhilfen stehen der Marktgemeinde für die Erstellung einer Gestaltungsbroschüre und der Einrichtung eines Kommunalen Fassaden-programmes zur Einbindung der privaten Sanierungsmaßnahmen zur Verfügung (30.000 Euro).

 

Die diesjährigen Finanzhilfen stellen einen weiteren Finanzierungsabschnitt für die Sanierung des Baudenkmals „ehemaliges Fugger-Amtshaus“ (Ottobeurer Str.2) dar. Insgesamt wird die Maßnahme mit 3,66 Mio. Finanzhilfen über die Förderinitiative der Städtebauförderung „Innen statt Außen“ mit einem erhöhten Fördersatz unterstützt. Im laufenden Jahr starten die baulichen Maßnahmen zur Sanierung des    bedeutenden Baudenkmals und die geplante Nachnutzung als Rathaus (372.000    Euro).

 

Markt Ottobeuren

 

Die Marktgemeinde erstellt derzeit das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzeptes und schreibt die Voruntersuchungen fort. Mit den Finanzhilfen 2022 soll die Verbesserung und Steigerung der Attraktivität der Wegeverbindungen zwischen der Parkplatzanlage am Kloster und dem Ortskern unterstützt werden. Über das Kommunale Programm können auch wieder private Sanierungsmaßnahmen unterstützt werden (150.000 Euro).